Home
Seite drucken Seite drucken
 Rezepte Deutsch Rezepte English Rezepte Italiano
Home . Impressum & Kontakt . Sitemap . Jobs 
Bairisch Kölldorf 14, 8344 Bad Gleichenberg
Telefon: +43 (0) 3159 2220 0, Fax: +43 (0) 3159 2220 4
E-Mail: info (at) legenstein. at
Main Navigation mouseover Background, preload Package Slider mouseover Background, preload Package Slider mouseover Background, preload Package Slider mouseover Background, preload Package Slider mouseover Background, preload Package Slider mouseover Background, preload Package Slider mouseover Background, preload Package Slider mouseover Background, preload
Online Buchen

GUTSCHEINE

Weihnachtsgutschein - Gutscheinservice

Möchten Sie einfach, schnell und bequem einen Gutschein von zu Hause aus bestellen und gleich online ausdrucken?

zum Online-Gutschein

Rezepte

Zum Nachkochen und Ausprobieren!

Dann und wann schauen wir der Küchencrew über die Schulter und präsentieren Ihnen das ein oder andere Küchengeheimnis! Rezepte mit regionalen Produkten, einfach und unkompliziert herzustellen aber viel Charme und noch mehr Geschmack!

Faschingskrapfen

Faschingskrapfen

Zutaten für 15 Stück

300 g Mehl
20 g Germ
60 g Butter
30 g Zucker
3 Eidotter
Salz
1 EL Rum
geriebene Zitronenschale
ca. 1/8 l Milch
150 g Marillenmarmelade
Fett zum Backen
Staubzucker

Zubereitung

Aus 1/16 l lauwarmer Milch, Germ, Prise Zucker und etwas Mehl das Dampfl ansetzen und aufgehen lassen (bis die Masse sich verdoppelt und an der Oberfläche große Risse sichtbar werden).

Restliche warme Milch, Zucker, Salz, flüssige Butter, Rum, Eidotter, Dampfl und das vorgewärmte Mehl zu einem weichen, seidigglänzenden Teig verarbeiten, bis er Blasen wirft.

15 Minuten rasten lassen, dann auf einem bemehlten Brett etwa 1 cm dick ausrollen. Aus der einen Teighälfte mit Ausstecher (Durchmesser 6 cm) Kreise anzeichnen, genau in die Mitte der vorgezeichneten Kreise Marillenmarmelade (je 10g) geben und mit einem ebenso groß ausgestochenen, verkehrt daraufgelegten Teigblättchen bedecken.
Die Teigränder mit den Fingerspitzen rundherum leicht andrücken.

Mit einem kleineren Ausstecher (etwa 5 cm Durchmesser) ausstechen und mit der Oberseite nach unten auf ein mit Mehl bestaubtes Tuch legen, zudecken und an einem warmen Ort um ein Drittel ihrer Höhe aufgehen lassen.

Es gibt im Handel ein besonderes Krapfenschmalz; sonst nimmt man eine Mischung aus halb Öl, Kokosfett oder Friturefett, halb Schweinefett (Schweinefett allein würde die Krapfen zu denkel werden lassen!). Entscheidend ist auch die Temperatur des Fettes: Ein Wassertropfen muss das heiße Fett aufzischen lassen.

Die Krapfen mit der Oberseite in ein auf 155 bis 160 Grad erhiztes Fettbad geben, zudecken, nach etwa 3 Minuten die nicht zu braungebackenen Krapfen mit dem Kochlöffelstiel umdrehen, nochmals etwa 3 Minuten nicht zugedeckt fertigbacken. Gut abtropfen lassen und leicht abgekühlt mit einer Schablone überzuckern.

Erdbeer-Rhabarber-Creme

50 dag Erdbeeren

50 dag Rhabarber
10 dag Zucker
Saft von 1 Zitrone
0,75 l Wasser

1 Packung Vanillepudding (4 dag)

Schlagobers

Zubereitung

1. Erdbeeren vierteln, mit Zitronensaft und Zucker marinieren

2. Rhabarber schälen, in 3 cm lange Stücke schneiden, in einen Topf geben, Zucker darüber bestreuen und 30 Minuten ziehen lassen

3. Wasser zu Rhabarber gießen, zum Kochen bringen, 5 Minuten sanft köcheln lassen

4. Puddingpulver in etwas kaltem Wasser anrühren, zu Rhabarber geben und aufkochen lassen, Creme geliert

5. In Portionsschalen aufteilen oder in eine Schüssel geben und auskühlen lassen.

Die Creme harmoniert sehr gut mit Schlagobers oder Vanilleeis

Rezept stammt von Familie Reicher / Mahrensdorf

Spargel in Blätterteig

16 Spargelstangen
Wasser, Salz, Zucker, Butter, Zitronensaft
1 Packung TK Blätterteig

Für die Sauce:

1 Ei
1/8 l Öl
Salz
Zucker
Pfeffer
Zitronensaft
Senf
1/8 l Obers
Frische Kräuter

Zubereitung

1. Spargel schälen, in gewürztem Wasser kurz aufkochen, kurz ziehen lassen, auskühlen

2. Blätterteig ausrollen, in 3 cm breite Streifen schneiden

3. Jeweils 2 Stangen umwickeln (wie Schaumrolle) eventuell mit Ei bestreichen

4. Bei 200° backen

5. Für die Sauce eine Mayonnaise bereiten, mit geschlagenem Obers verbessern und frische Kräuter dazugeben.

Rezept stammt von Familie Reicher / Mahrensdorf

Gegrillte Zucchinipäckchen mit Fetakäse und steirischem Kürbis-Chili-Ragout

©Hotel**** Legenstein - Gegrille Zucchinipäckchen mit Fetakäse und steirischem Kürbis-Chili-Ragout

Zutaten für 4 Personen

1 große Zucchini
50 ml Olivenöl
Salz, Pfeffer
300 g Feta (Schafkäse)
2 Knoblauchzehen
8 getrocknete Tomaten
2 Zweige Rosmarin
3 Stängel Petersilie
6 Walnusskerne
1-2 EL Walnussöl
2 Charlotten
250 g Muskatkürbis
1-2 EL Traubenkernöl
1 Chilischote
Saft von 1 Zitrone
100 ml Gemüsefond
1 TL Orangenblütenhonig
Zahnstocher

Zubereitung

1. Zucchini waschen, die Enden abschneiden und der Länge nach in 1/2 cm dünne Streifen schneiden. Mit dem Olivenöl großzügig bepinseln und von einer Seite langsam angrillen bis ein Grillmuster entsteht. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Feta in 4 cm große Würfel schneiden.

2. Den Knoblauch schälen und mit den getrockneten Tomaten fein würfelig schneiden. Rosmarin und Petersilie waschen, trocknen und anschließend die Blätter fein schneiden. Die Nüsse hacken. Knoblauch, Tomaten, Kräuter und die gehackten Nüsse mit dem Walnussöl zum Feta geben. Alles mit Pfeffer würzen und 10 Minuten ziehen lassen.

3. Jeweils 2 Zucchini zu einem Kreuz übereinanderlegen. Den Feta mit einem Teil der Marinade in die Mitte des "Kreuzes" geben, die Seiten der Zucchinischeiben einschlagen und mit einem Zahnstocker fixieren. Die Päckchen auf dem Grill bei 120°C indirekter Hitze ca. 5 Minuten erwärmen.

4. Kürbis schälen und in Würfel schneiden. Traubenkernöl erhitzen, Charlotten und Kürbis darin andünsten. Die Chilischote halbieren, Kerne entfernen, die Hälfte waschen, in feine Würfel schneiden und dazu geben. Mit Zitronensaft ablöschen. Gemüsefond angießen und einkochen lassen. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Orangenblütenhonig würzen.

Die Zucchinipäckchen auf dem Chili-Kürbis-Ragout anrichten und mit der restlichen Marinade beträufeln.

Mit Karotten gefüllte Hendlroulade auf einem cremigen Erbsenpüree

©Hotel**** Legenstein - Mit Karotten gefüllte Hendlroulade auf einem cremigen Erbsenpüree

Zutaten für 5 Personen

5 Hühnerschnitzel á 150 g

Fülle
100g Karottenpüree
50 g Schinkenwürfel (Putenschinken)
1 Eidotter
10 g frische Kräuter
10 g Weißbrotwürfel (2 entrindete Semmel)
Salz, Pfeffer

Hausgemachtes Erbsenpüree (Beilage):
1/2 Kartoffel
250 g Erbsen
250 g Obers
10 g Butter
Salz, Muskatnuss

Zubereitung

Für die Fülle alle Zutaten zusammenmengen.

Die Hühnerschnitzel in Klarsichtsfolie dünn ausklopfen, mit Salz und Pfeffer würzen und anschließend mit der Fülle bestreichen und einrollen. In Olivenöl scharf anbraten und für ca. 15 Minuten im Rohr bei 95°C fertiggaren.

Für das Erbsenpüree die Kartoffeln und Erbsen weichkochen. Mit Obers und Butter verfeinern, anschließend würzen und mit einem Stabmixer pürieren.

Nougatknödel

©Hotel**** Legenstein - Nougatknödel mit hausgemachtem Kastanieneis

Zutaten

1 Ei
1 Dotter
250 g Topfen
90 g gemahlenes Toastbrot
40 g Butter
1 EL Maizena
Saft und Schale einer 1/2 Zitrone
1 EL Vanillezucker
1 EL Kristallzucker
Nougat / Haselnusscreme

Zubereitung

Butter erwärmen, danach Ei, Dotter, Topfen, Zitrone, Vanille- und Kristallzucker in eine Schüssel geben und gut durchkneten.
Aus dem Teig kleine Knödel formen und die klein geschnittenen Nougatstücke einlegen. (TIPP: die Nougatstücke im gefrorenem Zustand einlegen)
Anschließend werden die Nougatknödel im gemahlenen Toastbrot und Maizena gewendet.
Knödel in Salzwasser kochen, anschließend in Butterbrösel wenden und servieren.

Guten Appetit!

Tipp: Servieren Sie die Nougatknödel mit einem hausgemachten Kastanieneis:

Sauerrahm, Kastanienpüree, Vanillezucker, Rum und Zimt vermengen und in der Eismaschine gefrieren lassen.

Gefüllte Hendlroulade an cremigem Weißkrautgemüse mit Petersilienkartoffeln

Gefüllte Hendlroulade an cremigem Weißkrautgemüse mit Petersilienkartoffeln

Zutaten
4 Stk. Hühnerbrüste
1 Prise Salz & Pfeffer
250g Champignons
300g Weißkraut
250g Kartoffeln
2 Stk. Zwiebeln
1 Zehe Knoblauch
Petersilie
Butter

Zubereitung

Fülle:
1 Hühnerbrust zusammen mit Kräutern faschieren. Anschließend mit Salz, Pfeffer & Sahne abschmecken.

Restlichen Hühnerbrüste zuputzen und längs halbieren. Die Hühnerbrustfilets plattieren, mit Hühnerfaschiertem bestreichen und zusammenrollen.
Nun die Hühnerbrustrouladen goldbraun anbraten und anschließend bei 180°C für 20 Minuten in den Backofen geben.

Weißkrautgemüse & Petersilienkartoffeln:
Das Kraut in Würfel schneiden, kurz ins kochende Wasser geben und anschließend mit fein würfelig geschnittenem Zwiebel in einer Pfanne anschwitzen. Mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und etwas Muskatnuss das Weißkrautgemüse würzen.

Kartoffeln kochen, schälen, in Butter schwenken, mit etwas Salz abschmecken und Petersilie dazugeben.

Apfelstrudel mit Birnen und Kokosett

©Istockphoto - Äpfel für Strudel

Zutaten

500g Äpfel
500g Birnen
4EL Honig
etwas Zimt
80g Kokosett
80g Haselnüsse gerieben
1 Ei zum Bestreichen
Blätterteig

 Zubereitung

Äpfel und Birnen blättrig schneiden. Früchte mit Honig, Zimt, Kokosett und Haselnüsse vermischen. Blätterteig länglich ausrollen und in der Mitte mit der Apfel- und Birnenmischung befüllen. Teig auf einer Seite bestreichen, zusammenschlagen, wieder mit Ei bestreichen und bei 180°C ca. 30 Minuten backen.

Isabella-Weinnockerln

©Istockphoto - Trauben für Isabellawein

Zutaten

0,5l Isabellawein
5 Blatt Gelatine
150g Zucker
2 Dotter
1 Ei
500g Schlagobers

Zubereitung

Ei und Dotter sowie Zucker über Dunst schaumig schlagen, langsam Wein einschlagen, Gelatine dazugeben, Obers unterheben und in eine Form gießen. Nun die in der Form angerichtete Masse kalt stellen. Danach Nockerln ausstechen.

HOTEL**** LEGENSTEIN

Bairisch Kölldorf 14
8344 Bad Gleichenberg
Telefon: +43 (0) 3159 2220 0
Fax: +43 (0) 3159 2220 4
E-Mail: info (at) legenstein. at

Twitter
Facebook
Flickr
Share |
Ihr Urlaub in der Steiermark
Steirisches Thermenland
Urlaub in Österreich
Holidaycheck Bewertungen